Spielregeln bei Zeitungs-Interviews

Eine hohe Auflage ist das oberste Ziel der Verlage und Redaktionen. Je interessanter die Artikel, desto mehr Leser kaufen die Zeitung oder das Magazin.

Platzieren Sie Ihre Wunschbotschaften bewusst und lernen Sie mehr über den Umgang mit Print-Journalisten. Das Signalisieren einer offenen und partnerschaftlichen Gesprächsbereitschaft gehört unbedingt dazu. Und eine harmonische Körpersprache.

Passen Ihre verbalen und nonverbalen Aussagen nicht zueinander, wird die Schlagzeile möglicherweise nicht das wiedergeben, was Sie gesagt haben. Denn auch bei einem Zeitungsinterview zählt Ihr Gesamteindruck.
Der Redakteur wird seinen Lesern „zwischen den Zeilen” mitteilen, welchen Eindruck
Sie auf ihn gemacht haben. Entsprechend haben Sie den Einfluss auf Headline, Text
und Auflage
mit in der Hand.